Sat. Dec 7th, 2019

Host your Website

Read and learn

FatCow Web Hosting $1.00/mo* Trust your web hosting to the #1 web host provider, GoDaddy!

MX 19 LINUX – Debian 10 Buster Derivat – Für Linux Einsteiger

1 min read



In diesem Video schaue ich mir die neueste Version von MX Linux an.
MX 19 ist gerade erst veröffentlicht worden und basiert auf Debian 10 Buster.
Allerdings sind sehr viele eigene Werkzeuge enthalten, die die Debian Basis für Linux Einsteiger beträchtlich aufwerten.
Für Linux Anfänger eignet sich diese Linux Distribution hervorragend.


⭐️ Meine 5 LINUX ANLEITUNGEN gibt es als Taschenbuch und EBOOK bei Amazon. Jeweils 120 Seiten speziell für Einsteiger!
(Die ebooks von Mint und Arch gibt es auch bei thalia, hugendubel etc.) ⭐️

📍Welches Linux passt zu mir? Entscheidungshilfe für Linux Einsteiger📍
Taschenbuch*: https://amzn.to/2IIFIYW

📍Das Linux Terminal – Schnellanleitung für Einsteiger (Linux Befehle für Anfänger)📍
Taschenbuch* : https://amzn.to/2GtensJ
Ebook* :https://amzn.to/2Mr4aRk

📍Ubuntu 18.04: – Schnellanleitung für Einsteiger 📍
E-Book * : https://amzn.to/2JvYbLh
Taschenbuch * : https://amzn.to/2CyZPWr

📍Linux Mint 19: – Schnellanleitung für Einsteiger 📍
E-Book * : https://amzn.to/2Un0Uqx
Taschenbuch * : https://amzn.to/2vbfA1Y

📍Arch Linux: – Schnellanleitung für Einsteiger 📍
Taschenbuch* : https://amzn.to/2JvQuD8
EBOOK*: https://amzn.to/2HRr9Bh


🎤 Mein Mikrofon: AKG C 1000 S* : https://amzn.to/2LwmUOw

🏵 Linux Bücher von anderen Autoren:
Michael Kofler : Hacking & Security* : https://amzn.to/32BRvQg
Michael Kofler : Das große Handbuch* : https://amzn.to/2Ne81Cq
Bernd Öggl : Docker* : * https://amzn.to/2Afnd9Z

* = AFFILIATE LINK
via Amazon-Affiliate-Partnerprogramm. Ich werde (sehr geringfügig) am Umsatz der Verkäufe beteiligt und es wird ein Cookie gesetzt. Für euch entstehen keine Mehrkosten.

#debian #mxlinux

16 thoughts on “MX 19 LINUX – Debian 10 Buster Derivat – Für Linux Einsteiger

  1. Vielen Dank für diesen sorgfältigen Blick auf die Werkzeuge des MX-19! Wir sind froh, dass Sie sich die Zeit genommen haben, sie sehr gut kennenzulernen.

    Ich war überrascht zu sehen, dass MX Boot Repair auf Englisch war, da ich wusste, dass es schon vollständig übersetzt worden war. Ich habe mit dem Entwickler gesprochen, und er fand einen kleinen Fehler im Code, den er schnell korrigierte. Das nächste Update sollte Ihnen diese App in Ihrer Muttersprache bringen.

  2. Mir pers. taugt diese Distribution nicht. Begruendung / Die Tastatur laesst sich nicht auf deutsch
    umstellen. Zu umstaendlich, in meinen Augen und un/pragmatisch ausgefuehrt.
    Zusaetzlich ist die Leiste invers dargestellt, wenn man diese in den top/Bereich platziert, weil der Starter
    oben rechts dargestellt wird / die Leiste neu konfiguriere, macht in meinen Augen keinen Sinn / zusaetzlich
    werden dann die Fenster verdeckt, plus deren Funktions/buttons / Was soll ein der artige Funktion …auch
    wenn die Leiste intelligent verschwindet … lt. Einstellung

    MX ist fuer mich pers. nicht nutzbar und habe es deshalb wieder de/installiert. Da besser ein Peppermint 10
    nutzen …
    Leider gibt es im Debian/Bereich kaum brauchbare xfce/Adlaten / zu Meist KDE oder Gnome/Knechte,
    die kaum was taugen

    Kernel veraltet. Kein gescheiter Crypt/Client in der repositories. Wer damit klar kommt…soll es halt nutzen.
    Intuitive ist mx19 eher nicht, eher umstaendlich gestaltet und recht un/ausgegoren / evtl. mal in paar Wochen
    noch mal testen
    Fazit/ mir pers. taugt es nicht … …dennoch ein gutes Video, wie immer

    ps. Alias benoetigt man selber nicht und die ganzen Sonderfunktionen in mx19 auch nicht. Besser waere es gewesen,
    wenn die MX/Leute Basisanwendungen geschmeidiger pararametriert haetten. Die ganzen Einstell Orgien
    benoetigt kein normaler Standard Anwender oder Linux Umsteiger, weil in meinen Augen zu sehr aufgeblaeht.
    Es funktioniert auch deutlich schlanker im Linux Bereich

  3. Danke für dein ausführliches Video mit der Vorstellung von MX 19, vor allem mit den Einstellungsmöglichkeiten durch die MX Tools. Ich habe früher eine Zeitlang MX 18 verwendet, bin dann jedoch aus irgendwelchen Gründen wieder davon abgekommen und arbeite derzeit eher mit Arch (Arco Linux). Ich werde mir einmal ansehen, wie die Mannschaft von MX den KDE-Desktop implantiert hat (weil ich mit KDE bzw. Plasma am liebsten arbeite). Unter XFCE gibt es zwar viele Einstellungsmöglichkeiten, jedoch sind diese unter KDE wesentlich umfangreicher (wenn man weiß, wo man was einstellen muss).
    Weißt du von einer sicheren Möglichkeit, um von MX 18.3 auf MX 19 upzugraden, ohne dass alles zusammenbricht oder das System nicht mehr danach startet?

  4. wie immer top und sehr aufschlussreich. besser geht nicht. danke joe.
    MX ist doch semi-rolling ?
    oder muss man mit jedem neuen release komplett neuinstallieren ?
    solus läuft bei mir seit märz diesen jahres. bisher keine probleme. falls mal was passiert und nix mehr zu retten ist probiere ich mx mal aus. aber richtig, und nicht in der vbox.

  5. Ein gutes Video, aber leider MX-19 Snapshots sind wirklich primitiv. Mit Ubuntu 19.10 und ZFS können Sie einen Snapshot in 1 Sekunde erstellen oder löschen. Das Rollback zu einem Snapshot dauert einige Sekunden. Ein Snapshot benötigt keinen extra Speicherplatz, nur die Änderungen nach dem Snapshot benötigen zusätzlichen Speicherplatz.

    Ohne ZFS sind alle Distributionen veraltet und ziemlich unbrauchbar. Meine Antwortzeiten sind augenblicklich, mein Desktop wird zu mehr als 90% aus dem Speichercache anstatt von der SSD oder HDD ausgeführt. Ich benutze ZFS seit Ubuntu 18.04 🙂

    Wie in der Vergangenheit bringt Ubuntu wirklich nützliche Änderungen anstelle von Gimmicks und Bling Bling 🙂 🙂

  6. Hallo Joe,
    ist ja Lustig. Beschäftige mich seit gestern morgen mit MX und bin teils schwer begeistert. Und Heute kommt dein Video raus.
    Tolles Video, ich hätte nur, da es auf dem Schreibtisch liegt vielleicht noch auf das Manual das auch auf Deutsch ist, hingewiesen. Dort sehen viele sehr verständliche Sachen drin.
    Neben meiner ganzen Begeisterung für MX hat mich XFCE und die anderen Desktops abgeschreckt. Ich brauche eine kleine unauffällige Leiste die ich mit der Tastatur bedienen kann ohne die Maus in die Hand zu nehmen. Budgie, LXDE und Mate vielen da gleich durch. Gnome ist bedienbar doch störte mich das immer ein riesen Fenster auf geht wenn ich ein neues Prog. öffnen will. Könnte ich mich vielleicht dran gewöhnen.
    Und XFCE? Es mag schnell sein doch es tut mir weh. Ich kann mir das nicht den ganzen Tag ansehen. Geschmackssache ich weis.
    Habe Cinnamon in der neusten Version zum laufen gebracht. Eine super schmale Menüleiste, die Windows, Apfel oder Super Taste gedrückt, Buchstaben eingeben, Enter drücken und weiter arbeiten.
    Habe ein echt gutes Gefühl was MX-Linux angeht. Wird auf kurz oder lang mein Produktiv System.
    Für Anfänger vielleicht nicht so geeignet da viel zu viele Progs gleich mitgeliefert werden mit denen man sich schnell was zerschießen kann.
    Sorry für den langen Text.

    Gruß Frank

  7. Mx ist interressant. Manche Tools gut durchdacht. Ja manches Geschmackssache. Den cleaner würde och auch nicht so fix arbeiten lassen. Aber suche ein ähnliches Tool für doppelte Dateien zum ausfindig machen und zu vergleichen. Weiß jetzt nicht genau welcher Dateimanager da gute Funktionen hat .

  8. Dieses Backuptool von MX19 scheint ja schon ganz cool zu sein, aber nehmen wir mal an man macht sich ein Backup und die iso ist 100GB groß. Wenn das System mal abrauchen würde, womit würde man die .iso dann booten? (nen USB Stick der größer als 100GB ist, wird ja kaum einer haben).

  9. Schönes Video, danke dafür erstmal, Joe 🙂 Ich muss sagen, dass mir MX recht gut gefällt. Ich arbeite beruflich relativ viel mit Debian Server, privat nutze ich aber überwiegend Linux Mint, da ich da nur wenig nachinstallieren muss, das ganze Multimediagedöns schon funktioniert und es i.d.R. einfach recht problemlos und stabil läuft ohne dass ich tagelang rumkonfigurieren muss (das muss ich im Job schon den ganzen Tag, da hab ich dann privat eher selten Lust drauf). MX Linux scheint mir da inzwischen eine ganz gute Alternative zu sein, vor allem weil es standardmäßig gleich mit XFCE daher kommt, was meine persönliche Lieblingsschreibtischumgebung ist.

  10. Du hast es auf den Punkt gebracht. Das ist genau der Grund der diesen Hype um MX Linux erklärt – es ist die Konfigurierbarkeit. Um ein normales Debian auf MX Standart zu bringen sitzt du Stunden allein deswegen ist MX das bessere Debian. Selbst XFCE sieht damit ganz ordentlich aus. Andere Distris sollten sich ein Beispiel nehmen. Ich würde noch ein Cairo Dock .Brightside (Aktive Ecken) und Nemo oder Caja dabeipacken aber ansonsten ist das Ding verdammt nah an der Perfektion .Ist ja auch schon ewig auf Platz 1 bei Distrowatch.

  11. Ich bin von MX19 total begeistert, nutze es auf meinem Laptop und überlege ob ich Arch auf meinem alten Ersatzrechner mit MX19 austausche.
    Danke für die Vorstellung von MX19.

Comments are closed.

Copyright © All rights reserved. | Newsphere by AF themes.